/assets/01_Milchprodukte/Joghurt-Trinkjoghurt/01-Der-Grosse-Bauer/Produktimage/Frucht/bauer-natur-joghurt-trinkjoghurt-erdbeere-frucht.jpg
/assets/ICONS/bauer-icon-joghurt.png

Der Genussklassiker

Der Grosse Bauer Erdbeere

Unser beliebter Fruchtjoghurt wird mit Milch aus Bayern mit 3,5 % Fett im Milchanteil und feinen Früchten hergestellt und ist frei von Gelatine und Konservierungsstoffen. Die große Portion Fruchtjoghurt gibt es in vielen Geschmacksrichtungen – von der fruchtigen „Erdbeere“ bis zur exotischen Sorte „Ananas-Kokos“.

Joghurt: 250g

Nährwerte
Durchschnittliche Werte je 100 g
Brennwert (kcal/kJ) 85/357
Fett (g) 2,9
ges. Fettsäuren (g) 2,0
Kohlenhydrate (g) 11,5
Zucker (g) 10,8
Eiweiß (g) 3,2
Salz (g) 0,04

Die süße rote Erdbeere

Erdbeeren haben wenig Zucker und wenig Kalorien

Hättet ihr es gewusst? Erdbeeren bestehen zu 90 Prozent aus Wasser, deshalb haben Erdbeeren auch nur ganz wenig Kalorien. Genau genommen enthalten 100 Gramm Erdbeeren rund 30 Kilokalorien. Und obwohl sie vollreif meist zuckersüß sind, enthalten Erdbeeren nur ca. sechs Gramm Zucker auf 100 Gramm. Ihr könnt Erdbeeren also ganz ohne schlechtes Gewissen genießen.



Das hat übrigens auch damit zu tun, dass Erdbeeren reich an Vitaminen sind. lhr Vitamin C-Gehalt liegt höher als bei Zitronen und Orangen. Außerdem findet man in ihr viel Folsäure, und die ist wichtig für Schwangere. Erdbeeren sind also nicht nur lecker, sondern tun einfach rundum gut! Wer übrigens auf noch weniger Zucker Wert legt, dem empfehlen wir „Der Kleine Bauer Erdbeere weniger Zucker“.

Erdbeeren von außen betrachtet

Erdbeeren vollbringen wahre Wunder

Sind euch bei der Erdbeere die kleinen hellen Kerne an der Oberfläche aufgefallen? Klar, die sind ja nicht zu übersehen. Das sind die Samen. Eine Frucht kann bis zu 200 davon enthalten. Auch auf unserer Haut können Erdbeeren wahre Wunder vollbringen. Mit den in den Erdbeeren enthaltenen Antioxidantien sind sie gut für den Teint. Und die Salicylsäure in der Erdbeere hilft dabei, die Poren zu straffen und gleichzeitig die Haut von toten Zellen zu befreien.

Auch denjenigen, die Alterserscheinungen der Haut mildern möchten, sind Erdbeeren ans Herz zu legen – oder besser: auf die Haut. Hierbei soll eine Maske aus Erdbeerscheiben helfen. Und eine letzte Empfehlung an dieser Stelle: Probiert doch Erdbeeren mal in einer unserer veganen Joghurt-Alternativen. Die gibt es bei GrünKraft pur pflanzlich.

Die Erdbeere

Schon in der Steinzeit ein Renner

Zuallererst ein interessanter Fakt: Die Erdbeere ist eigentlich eine Rose. Tatsächlich handelt es sich bei der Erdbeere um eine Gattung in der Unterfamilie der sogenannten Rosoideae. Zweiter interessanter Fakt: Erdbeeren spielen schon seit der Steinzeit eine Rolle bei der menschlichen Ernährung. So wurden zum Beispiel die europäischen Wald-Erdbeeren bereits während des Mittelalters flächig angebaut. Um das 17./18. Jahrhundert herum gelangten die größeren amerikanischen Arten Scharlach- und Chile-Erdbeere nach Europa. Aus dieser Kreuzung entstand dann um 1750 herum in der Bretagne die Urform der Gartenerdbeere von der die meisten heute kultivierten Sorten abstammen. Übrigens, aus botanischer Sicht zählt die Scheinfrucht einer Erdbeere nicht zu den Beeren, sondern zu den Sammelfrüchten.

Bauer Natur