/assets/01_Milchprodukte/Joghurt-Trinkjoghurt/01-Der-Grosse-Bauer/Produktimage/Frucht/bauer-natur-joghurt-trinkjoghurt-bourbon-vanille-frucht.jpg
/assets/ICONS/bauer-icon-joghurt.png

Der Genussklassiker

Der Grosse Bauer BOURBON Vanille

Unser beliebter Fruchtjoghurt wird mit Milch aus Bayern mit 3,5 % Fett im Milchanteil und feinen Früchten hergestellt und ist frei von Gelatine und Konservierungsstoffen. Die große Portion Fruchtjoghurt gibt es in vielen Geschmacksrichtungen – von der fruchtigen „Erdbeere“ bis zur exotischen Sorte „Ananas-Kokos“.

Joghurt: 250g

Nährwerte
Durchschnittliche Werte je 100 g
Brennwert (kcal/kJ) 87/368
Fett (g) 3,0
ges. Fettsäuren (g) 2,1
Kohlenhydrate (g) 11,8
Zucker (g) 11,2
Eiweiß (g) 3,3
Salz (g) 0,04

Vanille macht glücklich!

Zum Glück gibt’s Vanille

Vanille ist schon ein ganz einzigartiges Gewächs. Wusstet ihr, dass ihr Konsum im Gehirn Endorphine freisetzt, die Glücksgefühle auslösen können? Und eines der kostbarsten und edelsten Gewürze der Welt ist Vanille auch – genau genommen nach Safran das zweitteuerste Gewürz der Welt. Der Duft der Königin der Gewürze, wie Vanille auch genannt wird, wird übrigens weltweit geliebt – das liegt an der einzigartig harmonischen Komposition aus fast 200 natürlichen Einzelsubstanzen.

Edel und teuer: Vanille

Was Vanille mit Orchideen zu tun hat!

Als Königin der Gewürze wird Vanille mitunter bezeichnet, da sie als eines der teuersten Gewürze gilt. Als Königinnen unter den Blumen gelten Orchideen. Gibt es da vielleicht einen Zusammenhang? Ja, den gibt es, denn Vanilleschoten sind Fruchtkapseln von Orchideen der Gattung Vanilla. Was sie so teuer macht, ist der aufwendige Herstellungsprozess.

Der beginnt bei der behutsamen Handbestäubung mit einem Holzstäbchen, damit sich eine Fruchtkapsel bilden kann. Wichtig für die Qualität ist dann der Zeitpunkt der Ernte, die wiederum per Hand erfolgt. Nach der Ernte folgt ein aufwendiger Fermentierungsprozess mit anschließender Trocknung, der sich über 18 Monate erstreckt. Müsst ihr aber alles gar nicht machen. Es gibt doch den „Große Bauer Bourbon Vanille“!

Bourbon Vanille

Merci beaucoup, France

Bourbon Vanille, woher kommt dieser Name eigentlich? Nun, Bourbon Vanille verdankt ihren Namen den Franzosen. Genauer gesagt, dem geschichtlichen Umstand, dass sie sie einst auf der Île Bourbon, dem heutigen Réunion, anbauten. Der Begriff bezeichnet heute die Vanille der Region des Indischen Ozeans. Sie ist lang und schlank und von starkem Geschmack und Duft. Sie besitzt außerdem eine dicke, ölige Haut und hat kleine Samen im Überfluss. Die Bourbon Vanille macht unter anderem besonders, dass sie einen besonders hohen Gehalt an Vanillin hat. Und das schmeckst du vor allem im „Der große Bauer Vanille“. Genauso wie die wunderbar frisch leckere Milch aus dem Alpenvorland. Wenn beides zusammenkommt, heißt es nur noch Mund auf, Augen zu.

Bauer Natur