bauer natur joghurt trinkjoghurt
bauer natur extraicon joghurt trinkjoghurt v2
bauer icon milch

Joghurt & Trinkjoghurt

FRUCHTIG FRISCH für puren Genuss

Ob Käse oder Joghurt. Ob aus Milch oder auf Pflanzenbasis.
Alle Produkte von Bauer haben eines gemeinsam:
Sie werden aus reinen, natürlichen Zutaten und möglichst ohne Zusätze hergestellt.
Sie sind gut und sollen guttun. Deshalb sind es Wohlfühlprodukte.

Die Königin der Früchte

Jeder liebt Erdbeeren

Bei der Erdbeere sind sich Veganer, Vegetarier und Flexitarier so einig wie sonst selten: Jeder liebt sie, sie schmeckt einfach köstlich und ist dazu noch unglaublich gesund. 3,6 kg frische Erdbeeren verspeist ein Deutscher pro Jahr. Mit 0 g Fett sind Erdbeeren gut für die Figur und außerdem randvoll mit Antioxidantien wie Catechin, Quercetin, Kaempferol, Betacarotin, Vitamin C oder Lutein – mit dieser Vielfalt ist die Erdbeere ein guter Schutz für unserer Organe und Strukturen im Körper. Kaum zu glauben: Erdbeeren enthalten mehr Vitamin C als Zitronen. Wir bei Bauer lieben Erdbeeren natürlich auch. Deshalb gibt es viele verschiedene Sorten mit Erdbeeren, aber immer ohne Gentechnik!
 

Äpfel mit Birnen vergleichen

Birnen – schon gewusst?

Eigentlich soll man beide Obstarten ja nicht vergleichen. Wir bei Bauer machen es trotzdem, denn gegenüber dem Apfel enthält die Birne nur 1-3 g Fruchtsäure pro Liter (Apfel 4 - 15 g). Das ist gut für säureempfindliche Menschen. Und gut für den besonders fruchtigen und dennoch bekömmlichen Joghurt von Bauer ist es auch. Und sonst so? Birnen enthalten hohe Mengen an Mineralstoffen wie Phosphor, Kalium und Kalzium. Sie wirken entwässernd und entschlackend, darüber hinaus regen Birnen den Stoffwechsel an.

Produktauswahl

Ganz schön lecker und interessant

joghurt beliebt milchprodukt 880x520
bauer  icon leere raute

Als Frühstücksbegleiter, Zwischenmahlzeit oder Dessert

JOGHURT ZÄHLT ZU DEN BELIEBTESTEN MILCHPRODUKTEN

Wir lieben ihn pur oder mit Früchten, essen ihn mit Müsli oder als Dessert: Joghurt ist so vielseitig und schmackhaft, dass jeder Deutsche im Schnitt rund 15 kg pro Jahr davon verzehrt. Als sogenanntes Sauermilchprodukt wird Joghurt aus Milch durch Zusetzen von besonderen Milchsäurebakterien gewonnen. Klingt profan, lässt sich aber so variieren, dass dabei die verschiedensten Sorten entstehen: milde, säuerliche, stichfeste und sämige Sorten, Naturjoghurt oder Fruchtjoghurt und diese wiederum mit unterschiedlichem Fettgehalt.

Der Fettgehalt der Milch entscheidet übrigens, was für ein Joghurt daraus entsteht: Magermilchjoghurt (maximal 1,5 % Fett), fettarmer Joghurt (zwischen 1,5 % und 1,8 % Fett), Vollmilchjoghurt (mindestens 3,5 % Fett), Sahnejoghurt (mindestens 10 % Fett) oder griechischer Joghurt (zwischen 0,1 und 10 % Fett) mit einem höheren Eiweißgehalt.

 

geheimnis tagesfrische milch 880x520
bauer  icon leere raute

Die Formel: Milch + Milchsäurebakterien = Joghurt

DAS GEHEIMNIS: UNSERE FRISCHE MILCH UND UNSERE EIGENS ENTWICKELTE MILCHSÄUREKULTUREN

Für die Herstellung unserer Joghurtprodukte verwenden wir nur die frische Milch unserer Landwirte. Durch Fermentation wird die Milch dann zu Joghurt. Dabei wird zunächst der pasteurisierten Milch mit dem gewünschten Fettgehalt Zucker und Milcheiweiß zugegeben. Dann wird sie erhitzt und homogenisiert. Während der dann folgenden Reifezeit des Joghurts wandeln zugesetzte Milchsäurebakterien den Milchzucker in Milchsäure um, die das Milcheiweiß zu einem Gel gerinnen lässt.

Für den besonderen Geschmack unserer Joghurts ist übrigens eine eigens entwickelte Kombination aus verschiedenen Milchsäurekulturen entscheidend. Während dieses Prozesses, auch Dicklegung genannt, wird ständig der Säuregrad oder pH-Wert gemessen. Je nach Kultur entsteht ein säuerlicher oder milder Joghurt. Der entstandene Joghurt wird als Naturjoghurt cremig gerührt, in den Becher gefüllt oder aber mit einer Fruchtzubereitung aus ausgesuchten Früchten weiterverarbeitet.

 

content joghurt trinkjoghurt joghurtschuessel 880x520
bauer  icon leere raute

In Joghurt stecken viele wertvolle Nährstoffe,

ABER NUR WENIG KALORIENREICHE KOHLENHYDRATE

Natürlich enthält Joghurt, wie jedes Milchprodukt, auch Kohlenhydrate. Allerdings ist die Menge sehr gering: Bei einem Fettgehalt von 3,5 % beinhaltet Joghurt gerade einmal 69 Kalorien pro 100 g. Und das, was an wertvollen Nährstoffen in der Milch steckt, bleibt während der Fermentation im Joghurt auch erhalten – zum Beispiel Eiweiß und Calcium. Schon mit einem 250-g-Becher „Der Große Bauer“ werden rund 40 % des täglichen Calciumbedarfs gedeckt.

Darüber hinaus sind – bezogen auf 100 g Joghurt mit 3,5 % Fett – auch noch 0,04 mg Vitamin B1, 0,18 mg Vitamin B2 und sogar 0,4 μg Vitamin B12 enthalten. Noch ein paar inhaltliche Joghurt-fakten: Joghurt wird von Menschen mit Laktoseintoleranz oft gut vertragen. Und ob man Bio-Joghurt, fettarmen oder Sahnejoghurt verzehrt, ist in Bezug auf den Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen egal – er bleibt ähnlich, da er nicht vom Fettgehalt abhängig ist.

 

wie lange haelt sich 880x520
bauer  icon leere raute

Riechen, schmecken und genießen

WIE LANGE HÄLT SICH JOGHURT EIGENTLICH?

Ein ungeöffneter Joghurt kann sich mehrere Wochen halten. Beste Voraussetzungen sind ein kühles und dunkles Plätzchen – am besten im mittleren Fach des Kühlschranks, wo die Temperatur bei ungefähr 5 Grad liegt. Genaueren Aufschluss über die Haltbarkeit des Joghurts gibt … genau, das Mindesthaltbarkeitsdatum, das auf der Packung aufgedruckt ist.

Übrigens kann ein Joghurt auch nach Ablauf dieses Datums oft noch gegessen werden. Entscheidend ist dann ein Geruchs- und Geschmackstest, ob der Joghurt noch genießbar ist oder nicht. Kleiner Tipp: Verändert sich der Geschmack von fein-säuerlich in Richtung bitter, ist der Joghurt schlecht und sollte entsorgt werden. Aber wer lässt es bei einem leckeren Bauer Joghurt so weit kommen? Wer seinen Joghurt einmal geöffnet hat, aber nicht zu Ende löffelt – einfach zurück in den Kühlschrank stellen und innerhalb der nächsten zwei, drei Tage verbrauchen.

 

torten dips saucen 880x520
bauer  icon leere raute

Joghurt ist ein wahres Multitalent

TORTEN, DIPS, SAUCEN, DRESSINGS
– ABER BITTE MIT JOGHURT

Klar mögen wir Joghurt am liebsten morgens zum Frühstück, ob pur mit Früchten oder zum Müsli. Aber auch beim Backen und Kochen zeigt Joghurt, dass er ein echtes Multitalent ist. Schichttorten und Fruchtcremes auf Kuchen – ohne Joghurt unvorstellbar. Als Koch-Grundlage für verschiedene Dips, Saucen und Dressings ist Joghurt unverzichtbar.

Um den Fettgehalt bei Sahnesoßen zu reduzieren, kann man Joghurt ebenso verwenden, da er als Sahne- oder Schmandersatz vielen Gerichten eine frischere Note verleihen kann. Aber Achtung: Joghurt immer erst am Ende der Kochzeit dazugeben, sonst gerinnt der Joghurt und verliert seinen Geschmack. Appetit bekommen? Dann schaut doch mal bei unseren Rezepten mit Joghurt.

 

Bauer Natur