/assets/02_Veganeprodukte/VeganeJoghurts/Produktimage/02_gruenkraft-hafer-trifft-frucht/bauer-natur-vegane-joghurts-hafer-kirsche.png
/assets/ICONS/bauer-icon-veganer-joghurt.png

Unsere erste vegane Joghurt-Alternative

HAFER TRIFFT Kirsche

GrünKraft Pur Pflanzlich, ein völlig neues Geschmackserlebnis.
Gibt es übrigens auch als ungesüßte 400-g-Natur-Variante.

  • Ohne gehärtete Fette
  • Ohne Konservierungsstoffe
  • Ohne Aromen
  • Ohne Geschmacksverstärker
  • Ohne künstliche Farbstoffe

Hafer trifft Kirsche: 150 g

Zutaten: Wasser, 14 % Hafer, 10 % Kirschen, Zucker, modifizierte Stärke, 2 % Kirschsaft aus Kirschsaftkonzentrat, Zitrusfaser, Sonnenblumenöl, färbendes Rote Bete- und Holunderbeersaftkonzentrat, Verdickungsmittel: Pektine; Säureregulatoren: Citronensäure, Natriumcitrate; natürliches Aroma, Säuerungskulturen

/assets/ICONS/bauer-icon-gruen-clean-label.png
Nährwerte
Durchschnittliche Werte je 100 g
Brennwert (kcal/kJ) 95/404
Fett (g) 1,6
ges. Fettsäuren (g) 0,2
Kohlenhydrate (g) 19,8
Zucker (g) 14,0
Eiweiß (g) 0,5
Salz (g) 0,06

Ein lukullisches Früchtchen

Wie die Kirsche zu ihrem Namen kam

Besonders beliebt sind Kirschen wohl schon ziemlich lange. Man munkelt, dass der sagenumwobene Feldherr Lucius Lucullus die süßen roten Früchte auf einem seiner Feldzüge entdeckte. Demnach war es um das Jahr 74 vor Christus, als er ein Bäumchen davon mit in seine Heimat Rom brachte. Und schnell breitete sich die beliebte Kirsche bis nach Britannien aus.

Den uns heute geläufigen Namen Kirsche verlieh ihr übrigens auch Lucullus – er benannte sie nach der Stadt, aus der er den Kirschbaum mitbrachte, Kerasos, das heutige Giresun in der Türkei.

Rote Versuchung in Süß und Sauer

Kirschen sind botanische Verwandte der Rose

Wer schon einmal einen blühenden Kirschbaum gesehen hat, wird sich nicht wundern, dass Kirschen botanisch mit Rosen verwandt sind. Und wo liegen die Unterschiede zwischen Süß- und Sauerkirschen? Süßkirschen sind eine Kreuzung aus Knorpel- und Herzkirsche. Daraus entstand die Vogelkirsche, die allgemein als Süßkirsche bezeichnet wird. Davon gibt es sage und schreibe 500 verschiedene Sorten.

Ganz so viele Sorten gibt es von der Sauerkirsche nicht – aber immerhin auch 250 verschiedene. Die Sauerkirsche ist eine eigenständige Spezies und unterscheidet sich von der Süßkirsche durch einen höheren Säuregehalt. Zudem ist sie in der Regel weicher und saftreicher.

Bauer Natur